Newsletter von Tirol vom 20.07.2018

Tirol in Europa 28-18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Update - European Week of Regions and Cities 2018

Was ist die europäische Woche der Regionen und Städte?


6.000 Besucher – 600 Redner – 150 Seminare – 200 Journalisten – 70 Länder
The European Week of Regions and Cities is an annual four-day event during which cities and regions showcase their capacity to create growth and jobs, implement European Union cohesion policy, and prove the importance of the local and regional level for good European governance.
Seit über zehn Jahren beteiligt sich die Vertretung der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino an den sogenannten “Open Days” – seit kurzem umbenannt in “Europäische Woche der Regionen und Städte”. Diese alljährliche Veranstaltungswoche der europäischen Kommission und des europäischen Ausschusses der Regionen gibt vor allem der lokalen und regionalen Ebene die Möglichkeit, die eigenen Exzellenzen vorzustellen, über wichtige Themen zu debattieren und europäische wie auch internationale Netzwerktätigkeit zu betreiben.
Um teilzunehmen, ist es notwendig, ein Büro in Brüssel zu haben und in einem Konsortium mit mindestens vier Partnern aus mindestens vier Mitgliedstaaten zu sein. In der heurigen Ausgabe geht es insbesondere um territoriale Entwicklung (regional, ländlich und städtisch), die Zukunft der Kohäsionspolitik inklusive EU-Haushalt nach 2020 sowie um verschiedene Bereichspolitiken der EU. Die gemeinsame Vertretung wird in einem Konsortium mitwirken, wo es um Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft geht und zum Thema „soziale Landwirtschaft“ einen Beitrag leisten. Konkret wird dieses Seminar am 09. Oktober Vormittag in Brüssel stattfinden.

Anbei der Link, um sich für dieses und alle übrigen Seminare anzumelden. Die Registrierungen sind ab 09. Juli offen! http://ec.europa.eu/regional_policy/regions-and-cities/2017/register.cfm

Factsheet EWRC in deutscher Sprache
http://ec.europa.eu/regional_policy/regions-and-cities/docs/EURegionsWeek_factsheet_de.pdf

 

Vesna Caminades

 

 

La versione completa in PDF (in lingua tedesca) è scaricabile qui.

Ältere EU-Iupdates sind abrufbar hier.

Tags: EU Updateregional policy deSouth Tyrol

Presserundschau 20.07.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "European Week of Regions and Cities 2018" abzurufen.

  • Wie sind die Fortschritte der Europäischen Union im Hinblick auf ihre Europa-2020-Ziele?
  • EU und Japan unterzeichnen Wirtschaftspartnerschaftsabkommen
  • Europäische Bürgerinitiative: Kommission registriert eine Initiative zum Thema „Dauerhafte Unionsbürgerschaft“
  • Kartellrecht: Kommission verhängt Geldbuße von 4.34 Milliarden Euro gegen Google wegen illegaler Praktiken bei Android-Mobilgeräten zur Stärkung der beherrschenden Stellung der Google-Suchmaschine
  • Kapitalmarktunion: Kommission veröffentlicht Erläuterungen zum Schutz grenzübergreifender EU-Investitionen
  • Rückblick: Die Schwerpunkte der ersten Jahreshälfte
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen

  • Terminvorschau – Europäisches Parlament

  • Berichte und Vertiefungen aus dem Außenamt in Brüssel

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

EU Update - Regiostars Awards 2018 Projekt mit Südtiroler Beteiligung unter den Finalisten

Regiostars Award ist ein alljährlicher Wettbewerb mit dem Ziel, bewährte Praktiken in der regionalen Entwicklung zu finden und originelle und innovative Projekte hervorzuheben, die auch für andere Regionen und Projektmanager attraktiv und inspirierend sein könnten. Heuer waren Bewerbungen in den folgenden fünf Kategorien möglich:

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 12.07.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Regiostars Awards 2018 Projekt mit Südtiroler Beteiligung unter den Finalisten" abzurufen.

  • EU-Innenministertreffen in Innsbruck: Migrationskommissar Avramopoulos ruft zu gemeinsamen Handeln auf
  • Sicherheitsunion: das Europäische Parlament stimmt Europäisches Reiseinformations- und -genehmigungssystem (ETIAS) und Stärkung der Agentur eu-LISA zu
  • Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit: Taskforce legt Präsident Juncker Empfehlungen für eine neue Arbeitsweise vor
  • EU und NATO bekräftigen Partnerschaft
  • Kommission geht gegen Weichmacher in Kunstoffen vor
  • Einhalt des EU-Rechtes: Verbesserungspotential ist da
  • EU-Investitionsoffensive für Drittländer: erste Projekte in Afrika und der Nachbarschaft
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen

  • Terminvorschau – Europäisches Parlament

  • Berichte und Vertiefungen aus dem Außenamt in Brüssel

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 11.07.2018

Tirol in Europa 27-18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU UPdate - Europa soll Binnenmarkt für Datenspeicherungs- und Datenverarbeitungsdienste werden

Die Europäische Union setzt sich zum Ziel, die Datenwirtschaft anzukurbeln, indem sie einen Binnenmarkt für Datenspeicherungs- und Datenverarbeitungsdienste schafft. Diese sind nicht personengebundene Daten, sondern im Wirtschaftsbereich angewandte digitale Daten. Dank einer freien Wahl an Anbietern von Datendiensten in ganz Europa soll es innovativere datengestützte Diensten und wettbewerbsfähigere Preise für Unternehmen, Verbraucher und öffentliche Verwaltungen geben.

Tags: EU Updatehealth and consumer desingle market and SMEs_deSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 05.07.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Europa soll Binnenmarkt für Datenspeicherungs- und Datenverarbeitungsdienste werden" abzurufen.

  • Öffentliche Konsultation: Soll die Sommerzeit beibehalten werden?
  • EU-Investitionsoffensive: Neuer Fonds soll Mittel für Breitbandnetze mobilisieren
  • EU-Zollunion ermöglicht seit 50 Jahren ungehinderten Handel und schützt die Verbraucher
  • 120 Millionen Urlauber sind ab diesem Sommer dank neuer EU-Vorschriften besser geschützt
  • Der österreichische Vorsitz im Rat der EU: 1. Juli - 31. Dezember 2018
  • Parlament billigt Entwicklungsprogramm für die Verteidigungsindustrie
  • Bessere Rechtsetzung: Kommission zieht 15 Gesetzesvorschläge zurück
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen
  • Terminvorschau – Europäisches Parlament

Hier finden Sie die PDF Version der Presserundschau und des EU Updates   zum Download bereit.

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Newsletter von Tirol vom 04.07.2018

Tirol in Europa 26/18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 29.06.2018

Tirol in Europa 25/18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 22.06.2018

Tirol in Europa 24/18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Update - Europa soll die globale Energiewende herbeiführen: ambitionierte Einigung über nachhaltige Energieentwicklung in der EU

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "Politische Einigung über die Aktualisierung des EU-Telekommunikationsrechts".

Am 14. Juni wurde eine ambitionierte Trilog-Einigung zwischen den Verhandlern des Europäischen Parlamentes, des Rates und der Kommission über die Steigerung der Nutzung erneuerbarer Energiequellen erzielt. Mit dieser Abmachung sind nun zwei von den acht legislativen Vorschlägen im „Saubere Energie für alle Europäer“-Packet seitens der Legislative ausgehandelt worden. Die restlichen Dossiers - insbesondere zur Gestaltung des Strommarktes - sollen noch vor Ende des Jahres 2018 fertiggestellt sein.

Tags: EU Updateenergy_and_environment_DESouth Tyrol

Weiterlesen ...

EU Update - Zentrales digitales Zugangstor: leichterer Zugang zu Online-Informationen und ‑Verfahren

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "Zentrales digitales Zugangstor: leichterer Zugang zu Online-Informationen und ‑Verfahren".

Hier finden Sie die Pdf-Version (in Italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateSingle markets and SMEs_engSouth Tyrol

Presserundschau 21.06.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 

Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Europa soll die globale Energiewende herbeiführen: ambitionierte Einigung über nachhaltige Energieentwicklung in der EU" abzurufen.

  • Lebensmittel von zweierlei Qualität: Europäische Kommission stellt einheitliche Testmethodik vor
  • Kohäsionspolitik nach 2020: Kommission hilft Europas Regionen, innovativer zu werden
  • Brexit: gemeinsame Erklärung der Europäischen Kommission und des Vereinigten Königreiches über weitere Fortschritte bei den Verhandlungen nach Artikel 50
  • EU ergreift Ausgleichsmaßnahmen in Reaktion auf US-Stahl- und Aluminiumzölle
  • Informelles Arbeitstreffen in Brüssel zum Thema Migration und Asyl
  • EU und Australien nehmen Gespräche über ein umfassendes Handelsabkommen auf
  • Kommission beschließt Agenda vor dem anstehenden Treffen des Europäischen Rates
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen
  • Terminvorschau – Europäisches Parlament
  • Berichte und Vertiefungen aus dem Außenamt in Brüssel
Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 28.06.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Zentrales digitales Zugangstor: leichterer Zugang zu Online-Informationen und ‑Verfahren" abzurufen.

  • Europäische Kommission und vier Online-Marktplätze unterzeichnen Verpflichtungserklärung für mehr Produktsicherheit, um gefährliche Produkte aus dem Verkehr zu ziehen
  • Die Europäische Union beseitigt eine Rekordzahl an Handelsbarrieren als Antwort auf die Zunahme des Protektionismus in der Welt

  • Stärkung des Europäischen Solidaritätskorps: Gemeinsame Erklärung der Kommissionsmitglieder Navracsics, Oettinger und Thyssen

  • Digitales Binnenmarkt: EU-Verhandler erreichen Einigung über die freie Verwendung von nicht-digitalen Daten

  • Europäische Kommission begrüßt politische Einigung im Kampf gegen Terrorfinanzierung

  • Wettbewerb für junge Journalisten anlässlich der Europäische Woche der Regionen und Städte

  • Europäischer Innovationsanzeiger 2018: Europa muss seine Innovationsfähigkeit vertiefen

  • Ein Europa, das schützt: Kommission fordert stärkere nationale Gleichstellungsstellen, um Diskriminierung zu bekämpfen

  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen

  • Terminvorschau – Europäisches Parlament

  • Berichte und Vertiefungen aus dem Außenamt in Brüssel

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 14.06.2018

Tirol in Europa 23/18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Update - Politische Einigung über die Aktualisierung des EU-Telekommunikationsrechts

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "Politische Einigung über die Aktualisierung des EU-Telekommunikationsrechts".

 

 

Hier finden Sie die Pdf-Version (in italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Presserundschau 14.06.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 

Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Politische Einigung über die Aktualisierung des EU-Telekommunikationsrechts" abzurufen.

  • EU-Haushalt: Kommission schlägt erheblich mehr Mittel für sicherere Grenzen und für Migrationssteuerung vor
  • EU-Haushalt: Kommission schlägt 1,26 Mrd. EUR zur Stärkung des Europäischen Solidaritätskorps vor
  • Erstes Quartal 2018 gegenüber dem vierten Quartal 2017 - Erwerbstätigkeit sowohl im Euroraum als auch in der EU28 um 0,4% gestiegen - +1,4% in beiden Gebieten gegenüber dem ersten Quartal 2017
  • EU-weite Vorschriften für die Sicherheit von Drohnen
  • DiscoverEU: Holt euch einen von 15 000 Travel-Pässen und reist im Sommer durch die EU
  • Sicherheitsunion: politische Einigung zur Verstärkung des Schengener Informationssystems
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen
  • Terminvorschau – Europäisches Parlament
  • Berichte und Vertiefungen aus dem Außenamt in Brüssel
Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 07.06.2018

Tirol in Europa 22/18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Kommission schlägt das Programm für Forschung und Innovation vor

Die Europäische Kommission hat heute ihren Vorschlag für eine Verordnung für das nächste Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizont Europa, veröffentlicht. Die Programmstruktur bleibt dreigliedrig und die Pfeiler, auf denen sich das Programm stützt, sind: Offene Wissenschaft, globale Herausforderungen, und industrielle Wettbewerbsfähigkeit und offene Innovation.
Die Struktur des Programms wird wie folgt beschrieben:
"Der erste Pfeiler "Offene Wissenschaft" wird eine starke Kontinuität mit Horizont 2020 gewährleisten, indem sie exzellente Wissenschaft im Rahmen eines Bottom-up-Ansatzes unterstützt, um die wissenschaftliche Führungsrolle der Union sowie die Entwicklung hochwertiger Kenntnisse und Fähigkeiten durch den Europäischen Forschungsrat, die Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen und den Forschungsinfrastrukturen zu stärken. Die Grundsätze und Praktiken der offenen Wissenschaft werden im gesamten Programm berücksichtigt.
Der zweite Pfeiler "Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit" wird die gesellschaftlichen Herausforderungen und industriellen Technologien in einem stärker von oben nach unten gerichteten Ansatz vorantreiben, der sich mit den Herausforderungen und Chancen der Union und der globalen Politik und Wettbewerbsfähigkeit befasst. Diese sind in fünf Cluster integriert ("Gesundheit"; "integrative und sichere Gesellschaft"; "Digital und Industrie"; "Klima, Energie und Mobilität"; und "Ernährung und natürliche Ressourcen"), die mit den Prioritäten der Union und der globalen Politik (Ziele der nachhaltigen Entwicklung) in Einklang stehen, wobei Kooperation und Wettbewerbsfähigkeit Schlüsselfaktoren sind. Die Integration in Clustern mit jeweils mehreren Interventionsbereichen soll Anreize für eine interdisziplinäre, sektorenübergreifende, politikübergreifende und internationale Zusammenarbeit schaffen und damit eine höhere Wirkung erzielen und das große Innovationspotenzial an der Schnittstelle von Disziplinen und Sektoren besser ausschöpfen.
Neben den regelmäßigen Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen wird eine begrenzte Anzahl von gut sichtbaren „missions“ eingeführt. Diese werden im Rahmen eines strategischen Planungsprozesses konzipiert. Die „missions“ verfolgen ehrgeizige, aber zeitgebundene und erreichbare Ziele. Sie sollten die Öffentlichkeit ansprechen und sie gegebenenfalls miteinbeziehen. Sie werden gemeinsam mit den Mitgliedstaaten, dem Europäischen Parlament, den Interessengruppen und den Bürgern konzipiert.
Der zweite Pfeiler verkörpert die wesentliche Rolle der Industrie bei der Verwirklichung aller Ziele des Programms. Der zweite Pfeiler wird auch wissenschaftliche Erkenntnisse und technische Unterstützung für die Politik der Union liefern, unter anderem durch die Tätigkeiten der Gemeinsamen Forschungsstelle. Dieser Pfeiler wird zur Verwirklichung der politischen Ziele der Union im Geiste des Innovationsprinzips beitragen, wie es in der Mitteilung der Europäischen Kommission vom 15. Mai 2018 - Eine erneuerte Europäische Agenda für Forschung und Innovation - Europas Chance, seine Zukunft zu gestalten - vorgeschlagen wurde. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Erhöhung der Beteiligung von Einrichtungen aus Drittländern mit niedrigem bis mittlerem Einkommen an Forschung und Finanzierung gewidmet werden.
Die Innovation wird im gesamten Programm unterstützt. Der dritte Pfeiler "Offene Innovation" wird sich im Wesentlichen darauf konzentrieren, durch die Einrichtung eines Europäischen Innovationsrates, den Durchbruch zu beschleunigen und marktwirtschaftliche Innovationen zu schaffen, die europäischen Innovations-Ökosysteme zu stärken und das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (ETI) weiterhin zu unterstützen. Der Europäische Innovationsrat wird den potentiellen Innovatoren eine zentrale Anlaufstelle bieten. Die Aktivitäten werden hauptsächlich von unten nach oben definiert. Dies dürfte die derzeitige Unterstützung erheblich vereinfachen und die Lücke zwischen der Zuschussfinanzierung in anderen Bereichen von Horizon Europe und den Finanzinstrumenten von InvestEU schließen. Gefördert wird auch die Zusammenarbeit mit und zwischen nationalen und regionalen Innovationsagenturen, aber auch mit allen anderen öffentlichen oder privaten und allgemeinen oder sektoralen Akteuren der europäischen Innovationslandschaft."

 

horizon europe

Für weitere Informationen: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-18-4041_de.htm

Pdf Version

Tags: Newsresearch and innovation deSouth Tyrol