In der aktuellen Ausgabe des EU Update geht es um die ICLEI Veranstaltung „Energieeffiziente Gebäude in Europa entwickeln“.

ICLEI – Local Governments for Sustainability ist das führende weltweite Netzwerk, welches sich für eine nachhaltige und umweltfreundliche Zukunft einsetzt. Mehr als 1.500 Ortschaften, Städte, Provinzen und Regionen gehören weltweit diesem Netzwerk an. Am 12. Oktober fand in der gemeinsamen Vertretung der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in Brüssel die ICLEI Veranstaltung zu energieeffizienten Gebäuden und deren Sanierung in Europa statt. An der Veranstaltung nahmen wichtige VertreterInnen der regionalen und europäischen Politik sowie verschiedene Fachleute, die sich beruflich mit dem Thema auseinandersetzten, teil.

Der Europarlamentarier Herbert Dorfmann hat die Teilnehmende begrüßt und in seiner Rede betonte er, wie wichtig es für eine umweltfreundliche Zukunft sei, nachhaltig zu bauen und zu sanieren. In Europa sind derzeit Gebäude für 40 % des gesamten Energieverbrauchs verantwortlich sowie für 36% der CO2 Emissionen. Momentan sind 35% der Gebäude in Europa älter als 50 Jahre. Durch eine Sanierung würde dies eine Verringerung von 5-6% des gesamten Energieverbrauchs in Europa sowie von 5% der CO2 Emissionen mit sich bringen.

Der technische Direktor der südtiroler KlimahausAgentur, Ulrich Klammsteiner, hielt ebenfalls einen Vortrag und stellte das innovative südtiroler Konzept den anderen europäischen Experten vor. Die KlimahausAgentur wurde im Jahre 2002 gegründet und nimmt energetische Zertifizierungen vor. Sie gilt als ein freiwilliges Qualitätsprotokoll, welche bis zum heutigen Zeitpunkt über 8.000 Gebäude zertifiziert hat.
Ebenso nahm auch eine Expertin der Autonomen Provinz Trient, Silvia Debiasi, an der Konferenz teil. Sie arbeitet für die Agentur für Wasser und Energie (APRIE) und hielt ebenso einen Vortrag über energieeffizientes Bauen.

 

Hier finden Sie die Pdf-Version zum Download.

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateNewsevent deutschenergy_and_environment_DEresearch and innovation deSouth Tyrol