Im Oktober 2015 startete das Außenamt für die Beziehungen zur Europäischen Union der Autonomen Provinz Trient in Brüssel in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Organisation, Personal und allgemeine Angelegenheiten einen Schulungs- und Unterstützungskurs zu europäischen Politiken, Programmen und Entscheidungsprozessen für Funktionäre der Autonomen Provinz Trient. Diese Ausbildungskurse, die im Dezember 2016 endeten, hat die Funktionäre und Referenten für europäische Initiativen der einzelnen Abteilungen geschult und ermöglichte auch die Identifizierung und Öffnung neuer Arbeitswege im Zusammenhang mit spezifischen Initiativen der EU-Kommission und des EU-Parlarments. Die Gelegenheiten auf europäischer Ebene sind zahlreich und vielfältig. Neben direkten Finanzierungsprogrammen gibt es Finanzinstrumente (Darlehen, Bürgschaften, Beteiligungen etc.), Expertengruppen und Beratungsgremien, Pilotprojekte sowie europäische Koordinierungs- und Kooperationsnetzwerke und -plattformen.

 

  • foto-devigili-2.jpg
  • unesco.jpg

 

Um die mittelfristigen und langfristigen Folgemaßnahmen und den Zusammenhang im Prozess der Annäherung und Vertiefung der EU-Politiken und EU-Initiativen durch die Mitarbeiter der Provinzverwaltung zu gewährleisten, finden im Jahr 2017 Schulungen für Führungskräfte der Autonomen Provinz Trient in Brüssel statt. Die Initiative, im Einklang mit der Strategie für Planung und Entwicklung des Humankapitals, umfasst kurzfristige Schulungskurse zu Projektentwürfen, spezifischen Initiativen, EU-Programmen oder EU-Politiken von strategischem Interesse der Abteilung oder der entsprechenden Agentur.

Agenda:

- 16. – 17. Mai 2017: Abteilung Katastrophenschutz

- 6. - 7. November 2017: Abteilung für Institutionelle und Rechtsangelegenheiten

- 20. - 23. November 2017: Abteilung Territorium, Landwirtschaft, Umwelt und Forstwirtschaft

- Januar 2018: Generaldirektion

Tags: Study visits Trento deutschTrentino