Regiostars Award ist ein alljährlicher Wettbewerb mit dem Ziel, bewährte Praktiken in der regionalen Entwicklung zu finden und originelle und innovative Projekte hervorzuheben, die auch für andere Regionen und Projektmanager attraktiv und inspirierend sein könnten. Heuer waren Bewerbungen in den folgenden fünf Kategorien möglich:

  • Kategorie 1 – Intelligenter industrieller Wandel
  • Kategorie 2 - Nachhaltigkeit durch niedrige CO2-Emissionen
  • Kategorie 3 - Besserer Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen
  • Kategorie 4 - Bewältigung von Migrationsherausforderungen
  • Kategorie 5 - Thema des Jahres 2018: Investitionen in das Kulturerbe

Südtirol hatte sich mit dem Projekt SPID Sistema Pubblico di Identità Digitale beworben.

Eine 15-köpfige Expertenjury unter dem Vorsitz der Europaabgeordneten Lambert Van Nistelrooij und Kerstin Westphal hat 102 Bewerbungen für den diesjährigen Wettbewerb um die besten europäischen Projekte im Rahmen der Kohäsionspolitik der Europäischen Union bewertet. Die 21 ausgewählten Finalisten kommen aus 20 Mitgliedsstaaten und fünf weiteren Partnerländern.

Anbei die 21 Finalisten für den Regiostars Award 2018: http://ec.europa.eu/regional_policy/de/regio-stars-awards/finalists_2018. Es ist auch ein INTERREG V IT-AT Projekt dabei RE-CEREAL (Partner: Kärnten, Salzburg, Tirol sowie Bozen, Veneto und Friuli Julisch Venetien mit Südtiroler Beteiligung u.a. von Laimburg und Dr. Schär) https://www.re-cereal.com/en/ . Zum Projekt: im 20. Jahrhundert hat die Vielfalt der im Alpenraum angebauten Pflanzenarten dramatisch abgenommen, so dass heute große Teile des Ackerlandes von den gleichen Monokulturen besetzt sind, die meist als Futtermittel verwendet werden. RE-CEREAL (Re-Vitalizing Minor and Pseudo-Cereals) zielt auf die Wiedereinführung von hochwertigem, widerstandsfähigem und input-schonendem Buchweizen, Hirse und Hafer in den Alpenregionen und die Förderung einer gesunden, nachhaltigen Ernährung auf der Basis dieser Kulturen.

Das Publikum kann nun bis zum 7.Oktober für das beliebteste Projekt abstimmen – so wird das gemacht:

Man klickt auf diesen Link http://ec.europa.eu/regional_policy/en/regio-stars-awards/ , dann klickt man weiter auf das ausgewählte Projekt und es öffnet sich die entsprechende Webseite. Dort sieht man rechts einen Wahlkartenbehälter. Dort kann man das Zeichen anklicken, bis ein Häkchen als OK erscheint.

Die Gewinner werden während der European Week of Regions and Cities in Brüssel zwischen 08. und 11. Oktober bekannt gegeben.

Vesna Caminades

 

 

La versione completa in PDF (in lingua tedesca) è scaricabile qui.

Ältere EU-Iupdates sind abrufbar hier.

Tags: EU UpdateSouth Tyrol