euritas

Euritas, der Europäische Verband der öffentlichen IT-Dienstleister, veranstaltete am 28. November 2018 in der Vertretung der Europaregion Tirol - Südtirol - Trentino in Brüssel eine Konferenz über die europäischen eGovernment-Vorschriften. Die Konferenz zeigte die Herausforderungen zwischen Politikgestaltung und technischer Umsetzung auf und bot eine Diskussionsplattform dazu, wie diese Lücke geschlossen werden kann. Interessensvertreter auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene konnten zur Konferenz begrüßt werden.

Der Rat der Europäischen Union, die Kommission und das Parlament haben kürzlich mehrere Verordnungen erlassen, die umgesetzt werden sollen. Diese Vorschriften sind die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen (eIDAS), und das kommende Zentrale Digitale Zugangstor (SDG). Alle Mitgliedsstaaten sind verpflichtet, die Anforderungen dieser Verordnungen zu erfüllen.

In mehreren Podien haben Vertreter der Europäischen Kommission, IT-Manager nationaler Einrichtungen und Experten öffentlicher IKT-Dienstleister Einblicke in den Stand der Umsetzung dieser Verordnungen sowie in die Herausforderungen und ihre Erfahrungen gegeben. Sie erörterten beispielsweise, wie Cloud-Dienste in Übereinstimmung mit den DSGVO-Anforderungen angeboten werden können. Auch spezifische nationale Ansätze und der Stand der Umsetzung der eIDAS-Verordnung, sowie Möglichkeiten eines benutzerorientierten Ansatzes für das Zentrale Digitale Zugangstor wurden diskutiert.

EURITAS Event Foto

 

 

Tags: event deutschResearch and Innovation engSouth Tyrol