H2020 BuildHeat Projektpartner Treffen

Nach einem erfrischenden Feedback der EU-Beamten erhielt die Tätigkeit des H2020 BuildHeat-Projekts www.buildheat.eu neue Impulse und Energie, um die technischen Ziele zu erreichen und die erwartete Wirkung in Form von Nachrüstungsmaßnahmen zur Energieeffizienz zu erzielen.

Dieser Schritt wurde in Brüssel am Ende der 7. Projektbesprechung in der Vertretung der Regionen Tirol-Südtirol-Trentino gesetzt. Die Projektpartner trafen sich zu einem ganztägigen Treffen, um sich gegenseitig über den Stand der technischen Arbeiten im Bereich der Distriktautomatisierung und -steuerung, die Tests zur Validierung der Multi-Control-Wechselrichter und die Fertigstellung von iBIM zu berichten. Neben der Darstellung des Status der jeweiligen Heiz- und Kühllösung wurde ein besonderes Augenmerk auf die Präsentation der am Versuchsstandort erzielten Fortschritte sowie auf die Strategie zur Ausarbeitung von Geschäftsmodellen gelegt, die darauf abzielen, die zukünftige Anwendung der entwickelten Lösungen und die Finanzierungsmodelle für Nachrüstmaßnahmen an jedem Versuchsstandort zu unterstützen.

 

H2020 BuildHeat

Tags: Press ReleaseResearch and Innovation engSouth Tyrol

Curia News Nr. 5/2018

Die neue Ausgabe der Curia News steht zum Download bereit.

  • Beihilfen

Der Gerichtshof erklärt die Entscheidung der Kommission, von der Anordnung der Rückforderung rechtswidriger Beihilfen abzusehen, die von Italien mittels Befreiung von der kommunalen Immobiliensteuer gewährt wurden, für nichtig.

  • Freizügigkeit

Ein Arbeitnehmer darf seine erworbenen Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub nicht automatisch deshalb verlieren, weil er keinen Urlaub beantragt hat. Weist der Arbeitgeber jedoch nach, dass der Arbeitnehmer aus freien Stücken und in voller Kenntnis der Sachlage darauf verzichtet hat, seinen bezahlten Jahresurlaub zu nehmen, steht das Unionsrecht dem Verlust dieses Anspruchs nicht entgegen

  • Staatsbeihilfen

Die Kommission muss bewerten, ob eine einem öffentlichen Wirtschaftsbretrieb implizit durch einen Mitgliedsstaat gewährte unbeschränkte Garantie als staatliche Beihilf einzustufen ist

  • Verbraucher

Eine Person, die auf einer Website eine Reihe von Verkaufsanzeigen veröffentlicht, ist nicht automatisch ein „Gewerbetreibender“. Diese Tätigkeit kann als „Geschäftspraxis“ eingestuft werden, wenn die Person im Rahmen ihrer gewerblichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit handelt

 

 Die gesamte Ausgabe finden Sie hier.

Tags: Curia News (DE)EU LawTyrolSouth TyrolTrentino

Newsletter von Tirol vom 16.11.2018

Tirol in Europa 38-18

 

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU-Update: EU Design Days 2018 - Digitalization and Design

Am 14. November fand in der Vertretung der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino in Brüssel die achte Ausgabe der EU Design Days statt. Sie sind eine Initiative des regionalen Forschungs- und Innovationsnetzwerkes ERRIN (European Regions Research and Innovation Network) und werden jährlich in Zusammenarbeit mit Partnerregionen und Forschungseinrichtungen organisiert.

Die Konferenz sollte den Teilnehmern neue Ideen vermitteln und sie mit anderen Forschern im Bereich Design und Digitales vernetzen. Nach einer Reihe von Vorträgen wurden drei parallele Workshops gehalten, bei denen die Teilnehmer verschiedene Themen und Ideen diskutieren konnten.

Südtirol war durch Dr. Seçil Uğur Yavuz vertreten. Sie forscht an der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen zu den Themen interaktives Produktdesign, Co-Designprozesse und Smart-Clothes.

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 15.11.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "EU Design Days 2018: Digitalisation and Design" abzurufen.

  • Sicherheitsunion: Vorschlag der Kommission zur Stärkung der EU-Agentur für IT-Großsysteme (eu-LISA) angenommen
  • Kommission begrüßt Annahme wichtiger Vorschläge des Pakets „Saubere Energie für alle Europäer“ durch das Europäische Parlament
  • Die Europäische Kommission empfiehlt dem Rat, die entscheidenden Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen zur Kenntnis zu nehmen
  • 191 Mio. EUR für die Absatzförderung von Agrarerzeugnissen im Binnenmarkt und in Drittländern
  • Europäischer Antibiotikatag 2018: Gemeinsam den unnötigen Einsatz von Antibiotika beenden
  • Die Europäische Union fordert neue internationale Anstrengungen zum Schutz der Natur an Land und im Meer

 

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Freie Verwaltungspraktikantenstelle

Suche VerwaltungspraktikantIn: abgeschlossenes Master- oder Bachelorstudium ( Juristen müssen das Gerichtsjahr absolviert haben ), Deutsch als erste Sprache, ausgezeichnete Englischkenntnisse, Französisch wünschenswert, EU-Staatsbürgerschaft. Ab 1.12.18 für ein Jahr.

Sehr gute Bezahlung, Möglichkeit eine Wohnung in der Nähe günstig zu mieten.

Bewerbungen bitte mit allen Unterlagen direkt an mich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter von Tirol vom 09.11.2018

Tirol in Europa 37-18

 

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Update - InvestEU: Das neue Investitionsprogramm der Europäischen Union

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "InvestEU: Das neue Investitonsprogramm der Europäischen Union ".

 

Hier finden Sie die Pdf-Version (in italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Presserundschau 08.11.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "InvestEU: Das neue Investitionsprogramm der Europäischen Union" abzurufen.

  • Kommission investiert in Infrastruktur und Kulturerbe in Neapel
  • Endokrine Disruptoren: Eine Strategie der Zukunft zum Schutz von EU-Bürgerinnen und -Bürgern und der Umwelt
  • Kommission registriert Initiative „Verpflichtende Kennzeichnung von Lebensmitteln als nicht-vegetarisch/vegetarisch/vegan“
  • Paradise Papers: Folgemaßnahmen der Kommission zu rechtswidrigen Steuervergünstigungen für Jachten und Flugzeuge
  • Allianz Afrika-Europa: Förderung von Investitionen in nachhaltige Energie in Afrika
  • Europäische Union trägt 26 Mio. EUR zur Verbesserung der Gesundheit von Frauen, Kindern und Jugendlichen weltweit bei
  • Kommission fordert maltesische Geldwäsche-Bekämpfungsstelle auf, Banken verstärkt zu überwachen

 

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

EU-Update: Das Arbeitsprogramm der Kommission 2019: Versprechen einhalten und für die Zukunft vorbereiten

Am 24. Oktober hat die Europäische Kommission ihr Arbeitsprogramm 2019 vorgelegt. Im Hinblick auf die Europawahlen 2019 wird es das fünfte und letzte Arbeitsprogramm unter dem Präsidenten Jean-Claude Juncker sein. Das Programm enthält 15 neue Initiativen und Vorschläge zur Bewältigung der Herausforderungen, denen sich eine Europäische Union mit 27 Mitgliedern stellen muss. Zehn geltende Rechtsvorschriften sollen evaluiert und überarbeitet werden, um sicherzustellen, dass sie auch weiterhin zweckmäßig sind. Das Programm schlägt schließlich vor 17 Vorschläge der Kommission oder bereits geltende Rechtsvorschriften zurückzunehmen oder aufzuheben.

Durch die neuen Initiativen soll die Arbeit an den zehn politischen Prioritäten abgeschlossen werden, die im Fokus der Juncker-Kommission stehen. Die Kommission hat bereits die Legislativvorschläge vorgelegt, die zur Umsetzung der zehn Prioritäten notwendig sind. Zu etwa der Hälfte der Vorschläge konnten bereits Einigungen zwischen Kommission, Europäischen Parlament und Rat erzielt werden. Weitere 20% der Vorschläge befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Gesetzgebungsprozesses. Die Kommission arbeitet daraufhin in den kommenden Monaten zu noch möglichst vielen der noch ausstehenden Initiativen eine Einigung zu erzielen. 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 31.10.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Das Arbeitsprogramm der Kommission 2019: Versprechen einhalten und für die Zukunft vorbereiten" abzurufen.

  • Wettbewerb und Landwirtschaft: Kommission veröffentlicht Bericht über die Anwendung der Wettbewerbsregeln im Agrarsektor
  • Europäische Initiative zu Quantentechnologien startet mit ersten 20 Projekten
  • Europäische Union sagt 300 Mio. EUR für saubere, gesunde und sichere Ozeane zu
  • Mehr Transparenz bei Bankgebühren für Verbraucher
  • Die berufliche Bildung liegt Europa am Herzen: Start der dritten Europäischen Woche der Berufsbildung
  • Bericht: Handelsabkommen der Europäischen Union schaffen Arbeitsplätze und fördern nachhaltige Entwicklung

 

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 25.10.2018

Tirol in Europa 36-18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

Samaritan International: Vorstellung eines Positionspapiers zur Sozialwirtschaft in Europa

Am 17. Oktober fand in der Vertretung der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino ein Parlamentarischer Abend zur Vorstellung eines Positionspapiers zum Gemeinnutz und zur Sozialwirtschaft in Europa statt. Zu der Veranstaltung konnten verschiedene Mitglieder des Europäischen Parlaments und der EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz, Christos Stylianides, begrüßt werden.

Die Veranstaltung wurde durch Samaritan International organisiert, einem Dachverband europäischer Hilfsorganisationen dem in Südtirol auch der Landesrettungsverein Weißes Kreuz angehört. Mit seinem Positionspapier möchte Samaritan International die Einführung neuer europäische Rechtsnormen erreichen, die größere Klarheit über den Rechtsstatus gemeinnütziger Organisationen schaffen sollen.

Laut dem vorgestellten Papier sollen Organisationen, die für das Gemeinwohl und ohne Gewinnabsicht arbeiten und ihre Aktivitäten zum Großteil durch Freiwillgenarbeit ausüben, in ganz Europa den Status einer gemeinnützigen Organisation erhalten.

Dadurch soll vermieden werden, dass gemeinnützige Organisationen wiederholt vor Gericht die Anwendbarkeit europäischer Ausnahmeregelungen, etwa im Bereich der öffentlichen Ausschreibungen, beweisen müssen. Die europäische Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (2014/24/EU) sieht vor, dass gemeinnützige Organisationen und Vereine in den Bereichen Zivilschutz, Katastrophenschutz und Gefahrenabwehr von der Richtlinie ausgenommen sind. Dies bedeutet, dass die öffentliche Verwaltung solchen Organisationen Direktaufträge für ihre Dienste erteilen kann, ohne das ansonsten vorgesehene Vergabeverfahren anzuwenden. Da die Richtlinie aber in einigen Bereichen Unklarheiten aufweist, kommt es immer wieder zu Rechtsstreitigkeiten. Durch die Initiative sollen soll dies in Zukunft vermieden werden.

In den Beiträgen der verschiedenen Redner wurde mehrmals auf den Mehrwert hingewiesen, der durch Freiwilligenarbeit entsteht. Außerdem wurde die Notwendigkeit hervorgehoben gemeinnützige Organisationen als Akteure der Sozialwirtschaft zwischen öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft anzuerkennen.

In seiner Abschlussrede wies Kommissar Stylianides auch auf das Projekt rescEU hin, welches den Europäischen-Zivilschutz-Mechanismus ergänzen soll.

Nähere Informationen finden Sie hier:

 

Bild Website

Tags: Newsevent deutschhealth and consumer desocial affairs deSouth Tyrol

EU Update - rescEU: Ein neues europäisches Katastrophenschutzsystem

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "rescEU: Ein neues europäisches Katastrophenschutzsystem ".

 

Hier finden Sie die Pdf-Version (in italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Presserundschau 25.10.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "rescEU: Ein neues europäisches Katastrophenschutzsystem" abzurufen.

  • ASEM-Gipfeltreffen: Europa und Asien – Globale Partner für globale Herausforderungen
  • Europäische Union und Japan beraten über wirtschaftliche Zusammenarbeit beim ersten hochrangigen Industrie- und Wirtschaftsdialog
  • Europäische Union verabschiedet neue Maßnahmen zur Durchsetzung der Rechtsstaatlichkeit in Jordanien – Gesamthilfe für das Land erhöht sich auf fast 2 Mrd. EUR
  • Europäische Kommission fordert Italien zur Vorlage eines überarbeiteten Haushaltsplans für 2019 auf
  • Bessere Rechtsetzung: Kommission legt Fahrplan zur Stärkung von Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit bei der Politikgestaltung in der EU vor
  • Arbeitsprogramm der Kommission für 2019
  • Investitionsplan für Europa: Abkommen zwischen Europäischen Investitionsfonds und Südtiroler Sparkasse für Investitionen in innovative Unternehmen

 

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 19.10.2018

Tirol in Europa 35-18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Update - Europa in Bewegung

Mobilität spielt in unserer Gesellschaft eine bedeutende Rolle. Die Möglichkeit schnell, sicher und effizient von einem Ort an einen anderen zu gelangen ist Voraussetzung einer modernen Wirtschaft und vieler sozialer Aktivitäten. Mit dem Paket „Europa in Bewegung“ hat sich die Europäische Kommission das Ziel gesetzt, die Vorteile, die der technologische Wandel für den Verkehrssektor mit sich bringt, allen  BürgerInnen zugänglich zu machen. Europas Verkehr soll sicherer, umweltfreundlicher und effizienter werden. Europas Industrie soll in der Entwicklung der notwendigen Technologien eine führende Rolle einnehmen.  Seit Mai 2017 hat die Kommission drei Maßnahmenbündel zur Umsetzung von „Europa in Bewegung“ vorgestellt.

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 18.10.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

 Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Europa in Bewegung" abzurufen.

  • Eine neue Bioökonomie-Strategie für ein nachhaltiges Europa
  • EU-Kraftstoffkennzeichnung: klarere Informationen für Verbraucher und Betreiber
  • 172 Mio. EUR für die Förderung von EU-Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln in und außerhalb der EU
  • Die Europäische Union führt ihre bislang größte Katastrophenschutzübung durch
  • Allgemeine und berufliche Bildung in Europa: Mitgliedsstaaten haben weitere Fortschritte gemacht
  • Kommission legt Handels- und Investitionsabkommmen zwischen EU und Vietnam zu Unterzeichnung und Abschluss vor
  • DiscoverEU: weitere 12.000 Gratistickets für 18-Jährige, die Europa erkunden möchten
  • Samaritan International: Vorstellung eines Positionspapiers zum Gemeinnutz und zur Sozialwirtschaft in Europa

 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 12.10.2018

Tirol in Europa 34-18

Tags: NewsletterNewsletter TyrolTyrol

Weiterlesen ...

EU Update - Europäische Woche der Regionen und der Städte: Soziale Landwirtschaft

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "Europäische Woche der Regionen und der Städte: Soziale Landwirtschaft".

 

Hier finden Sie die Pdf-Version (in italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol