Newsletter von Tirol vom 15.02.2019

Tirol in Europa 06-19

Tags: NewsletterNewsletter TyrolNewsTyrol

Weiterlesen ...

Euregio-Jugendfestival

Termin: 20.-23. März 2019

Orte: Cavalese (Trentino), Mals im Vinschgau (Südtirol), Imst (Tirol)

Das Euregio-Jugendfestival wurde 2014 von der Europäischen Union beim erstmals verliehenen EVTZ-Preis „Building Europe Across Borders“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die nunmehr bereits 8. Auflage des Festivals steht unter dem Motto „Die Europaregion gemeinsam bauen“. 75 Schüler und Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus Tirol, Südtirol und dem Trentino analysieren und bearbeiten in Kleingruppen, begleitet von Experten, drei spannende Zukunftsthemen:

  • Autonomie und Demokratie
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen
  • Bewahrung des gemeinsamen Kulturerbes

Weitere Zutaten des Euregio-Jugendfestivals sind ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und nicht zu vergessen die Begegnung mit neuen Freunden aus der Europaregion. Sei dabei – in Cavalese, Mals und Imst!

Programm Euregio-Jugendfestival 2019

Für weitere Informationen können Sie die entsprechende Webseite besuchen.

Tags: event deutschjugendplattform andere moglichkeitenCulture and Education deTyrolSouth TyrolTrentino

Curia News Nr. 1/2019

Die neue Ausgabe der Curia News steht zum Download bereit.

  • Sozial Politik

Die Gewährung eines bezahlten Feiertags am Karfreitag in Österreich allein für diejenigen Arbeitnehmer, die bestimmten Kirchen angehören, stellt eine unionsrechtlich verbotene Diskriminierung wegen der Religion dar

  • Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts

Ein Mitgliedstaat, der seine Absicht mitgeteilt hat, gemäß Art. 50 EUV aus der Union auszutreten, bleibt zuständiger Staat im Sinne der Dublin-III-Verordnung

  • Soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer

Das Unionsrecht verlangt nicht, dass eine Person eine Beschäftigung in einem Mitgliedstaat ausübt, um dort Familienleistungen für ihre Kinder zu beziehen, die in einem anderen Mitgliedstaat wohnen

  • Staatliche Beihilfen

Die Befreiung von der Grunderwerbsteuer auf die Übertragung des Eigentums an einem Grundstück, die aufgrund von Umwandlungsmaßnahmen innerhalb bestimmter Gesellschaftsgruppen erfolgte, entspricht nicht der Selektivitätsvoraussetzung und stellt keine staatliche Beihilfe im Sinne von Artikel 107 AEUV dar.

 

 

Die gesamte Ausgabe finden Sie hier.

 

Tags: Curia News (DE)TyrolSouth TyrolTrentino

Newsletter von Tirol vom 07.02.2019

Tirol in Europa 05-19

Tags: Position PaperNewsletter TyrolNewsTyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 07.02.2019 aus dem Außenamt in Brüssel

Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen.

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU Update zum Thema „Das Europäische Solidaritätskorps“ abzurufen.

Anbei die neuesten Schlagzeilen:
 
Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

EU Update „Das Europäische Solidaritätskorps”

In der aktuellen Ausgabe des EU Update geht es um Thema „Europäisches Solidaritätskorps”.

 

Hier finden Sie die Pdf-Version zum Download.

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateCulture and Education desocial affairs deSouth Tyrol

CURIA-News Jahrbuch 2018

Seit September 2011 wird, basierend auf dem gemeinsam durchgeführten Monitoring der europäischen Gesetzgebung und des Rechtsetzungsprozesses, der Newsletter „Curia News“ erstellt. Es handelt sich dabei um ein gemeinsames Projekt der Vertretung der Europaregion Tirol - Südtirol - Trentino in Brüssel.

Gemeinsames Ziel ist es, die Rechtsprechung des Gerichtshofs und des Gerichts zu verfolgen, um eine periodische Sensibilisierung für das Recht der Europäischen Union zu bewirken.

Dieses Jahrbuch ist neben der monatlichen Newsletter ein weiteres Instrument, um über die Judikatur von 2018 zu informieren und als Nachschlagewerk die Erkenntnisse in den bedeutendsten Sachbereichen aufzuzeigen.

 

Die gesamte Ausgabe finden Sie hier.

Tags: Curia News (DE)TyrolSouth TyrolTrentino

EU Update: EU-Japan Abkommen

Das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (WPA) zwischen der EU und Japan tritt am 1. Februar 2019 in Kraft. Unternehmen und Verbraucher in ganz Europa und Japan können nun von der größten offenen Handelszone der Welt profitieren.

Mit dem Wirtschaftspartnerschaftsabkommen wird die überwiegende Mehrheit der Zölle abgeschafft, die den nach Japan exportierenden EU-Unternehmen jährlich Kosten in Höhe von 1 Mrd. EUR verursachen. Sobald das Abkommen vollständig umgesetzt ist, wird Japan Zölle auf 97% der aus der EU eingeführten Waren beseitigt haben. Mit dem Abkommen wird auch eine Reihe überkommener nichttarifärer Hemmnisse beseitigt, beispielsweise durch die Übernahme internationaler Standards im Automobilbereich. Außerdem werden Hindernisse für wichtige Lebensmittel- und Getränkeexporteure in der EU, die Waren für 127 Millionen japanische Verbraucher ausführen, abgebaut und die Exportchancen in vielen anderen Sektoren erhöht. Der jährliche Handel zwischen der EU und Japan könnte um fast 36 Mrd. EUR steigen, sobald das Abkommen vollständig umgesetzt ist.

Tags: EU Updateexternal relations desingle market and SMEs_deSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Presserundschau 31.01.2019 aus dem Außenamt in Brüssel

Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "EU-Japan Abkommen" abzurufen.

  • Grenzüberschreitender elektronischer Handel: Kommission begrüßt Einigung über Vorschlag zur Erleichterung des Verkaufs von Waren und der Bereitstellung digitaler Inhalte und Dienstleistungen in der EU
  • Brexit-Vorbereitungen: Europäische Kommission verabschiedet letzte Notfallmaßnahmen für „Erasmus+“-Studierende, Vorschriften für die Koordinierung der sozialen Sicherheit und den EU-Haushalt
  • Nachhaltigkeit: Kommission legt Reflexionspapier über ein nachhaltigeres Europa bis 2030 vor
  • Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation: Kommission fordert Unterzeichner zur Verstärkung ihrer Anstrengungen auf
  • Güterstande internationaler Paare in Europa: neue Vorschriften in 18 Mitgliedstaaten
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen
  • Terminvorschau – Europäisches Parlament

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 24.01.2019

Tirol in Europa 03-19

Tags: NewsletterNewsletter TyrolNewsTyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 17.01.2019

Tirol in Europa 02-19

Tags: NewsletterNewsletter TyrolNewsTyrol

Weiterlesen ...

EU Update: Was ist der Vorsitz im Rat der EU und wie funktioniert er?

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "Der Vorsitz im Rat der EU".

 

Hier finden Sie die Pdf-Version (in italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU UpdateSouth Tyrol

Presserundschau 17.01.2019 aus dem Außenamt in Brüssel

Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Was ist der Ratsvorsitz der EU und wie funktioniert er?" abzurufen.

  • Beschlussfassung in der EU-Steuerpolitik: Kommission eröffnet Debatte über schrittweisen Übergang zu effizienterem und demokratischerem Verfahren
  • EU stockt humanitäre Hilfe auf und genehmigt Haushaltsmittel in Rekordhöhe für 2019
  • Kulturhauptstädte Europas 2019: Plowdiw und Matera
  • Schüler mit Migrationshintergrund: EU forciert Integration durch Bildung
  • Portal der Europäischen Kommission für Konsultationen
  • Terminvorschau – Europäisches Parlament

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

European Youth policies, practices and people

 

Youth Event

 

Ein Jahr nach der Annahme der 20 Prinzipien der Europäischen Säule sozialer Rechte, im Lichte der vor kurzem vom Rat angenommenen Entschließung zur Jugendstrategie der Europäischen Union 2019-2027 und im Zuge der Debatte über die nächste Programmperiode 2021 – 2027, besteht ein erhöhter Bedarf für einen Dialog zwischen den Institutionen, lokalen und regionalen Behörden, Vereinen, Bürgern und Experten, die im Sozialbereich aktiv sind.


Im Anschluss an die ENSA-Generalversammlung 2018 über die Umsetzung der Europäischen Säule sozialer Rechte auf lokaler Ebene, vom 5. bis 7. Dezember 2018, wird diese Veranstaltung die Möglichkeit bieten, spezifische Aspekte der Jugendpolitik, wie Schulabbruch, Sucht, Mobbing, das NEET-Phänomen und die Prävention der Ausgrenzung von Jugendlichen anzusprechen. Im Mittelpunkt der Konferenz werden die Analyse bewährter Praktiken und Projektbeispiele mit einem hohen Potential für Übertragbarkeit stehen, die diese Herausforderungen mit integrierten Ansätzen und Werkzeuge für die Zusammenarbeit angehen.


Eines der Ziele dieser Initiative ist es, denjenigen, die sich täglich mit Jugendpolitik befassen, eine Möglichkeit zu bieten, sich zu treffen, zu diskutieren und voneinander zu lernen. Zwei Podiumsdiskussionen sollen daher durch einen Bottom-up-Ansatz über den Aufruf zur Einreichung von Beiträgen gestaltet werden.

In einer interaktiven Postersession können die Träger (laufender, abgeschlossener, oder zukünftiger) Projekte darstellen, was in verschiedenen Bereichen der Jugendpolitik gemacht wurde oder geplant ist.

Hier können Sie sich anmelden.

 

 

Agenda:

8:30 Begrüßungskaffee und Anmeldung

9:00 Keynote Speech – Fabienne Metayer

Europäische Kommission, Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur, Senior Expert - Teamleiter für Jugendpolitik

9:20 Regionale und lokale Strategien und Politiken für eine effektive Beteiligung junger Menschen

Alfonso Lara Montero - European Social Network, Geschäftsführer

An Rommel - Flämisches Ministerium für Jugendfürsorge, A Way Home Projektkoordinatorin

Simone Rasetti - Region Lombardei, Generaldirektion für Sport und Jugend, Generaldirektor

Lorenzo Rampazzo - Sozialdienste der Region Venetien, Direktor der Abteilung für Minderjährige, Jugend und Sozialdienste

Georg Horcher - Deutsches Institut für Sozialwirtschaft, Vorsitzender

Moderator:  Alfonso Lara Montero

10:30 Networking Poster-Session (Kaffee wird serviert)

Magdalena Bauhofer - La Strada – Der Weg Verein, Ansprechpartnerin für den internationalen Freiwilligendienst

Cristina Bolzonella - Association p63 Sindrome EEC international Onlus, Vizepräsidentin und Rechtsvertreterin

Brian De Lord - Double Helix London, Direktor

Oskar Giovanelli - HANDS, Psyochologe und Psychoterapeut

Stéphane Leclercq - Feantsa, Direktor & An Rommel - Flämisches Ministerium für Jugendfürsorge, A Way Home Projektkoordinatorin

Barbara Maculan - Equality Social Cooperative, Presidentin

Lorenzo Rampazzo - Sozialdienste der Region Venetien, Direktor der Abteilung für Minderjährige, Jugend und Sozialdienste

Simone Rasetti - Region Lombardei, Generaldirektion für Sport und Jugend, Generaldirektor

 

11:15 Projects and Practices: Implementing Youth Inclusion

Brian De Lord - Double Helix London, Direktor

Barbara Maculan - Equality Social Cooperative, Presidentin

Lea Sedlmayr - Bayerischer Jugendrat, Referentin für europäische Jugendpolitik

Magdalena Bauhofer - La Strada – Der Weg Verein, Ansprechpartnerin für den internationalen Freiwilligendienst

Moderator: Maria Baroni - DG EMPL Unit C1 Soziale Investitionsstrategie

12:15 European Youth Forum TBC

12.25 Networking (Getränke werden serviert)

You can download the agenda here.


Loghi poster

Newsletter von Tirol vom 10.01.2019

Tirol in Europa 01-19

Tags: NewsletterNewsletter TyrolNewsTyrol

Weiterlesen ...

Newsletter von Tirol vom 20.12.2018

Tirol in Europa 43-18

 

Tags: NewsletterNewsletter TyrolNewsTyrol

Weiterlesen ...

EU Update: Fünf Maßnahmen für den digitalen Markt im Jahr 2018

Die aktuelle Ausgabe des EU Update befasst sich mit dem Thema "Fünf Maßnahmen für den digitalen Markt im Jahr 2018".

 

Hier finden Sie die Pdf-Version (in italienischer Sprache) zum Download. 

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU Updatehealth and consumer desingle market and SMEs_deSouth Tyrol

Presserundschau 19.12.2018 aus dem Außenamt in Brüssel

Hier finden Sie die wöchentliche Presserundschau  aus dem Außenamt der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Brüssel, mit den wichtigsten EU-Entwicklungen. 

Ebenso besteht die Möglichkeit das EU-Update "Fünf Maßnahmen für den digitalen Markt im Jahr 2018" abzurufen.

  • Saubere Mobilität: Parlament und EU-Staaten einig über neue CO2-Grenzwerte für Autos
  • Plastikmüll und Recycling in der EU: Zahlen und Fakten
  • Digitaler Binnenmarkt: EU-Verhandlungsführer einigen sich auf einfacheren grenzüberschreitenden Zugang zu Online-Fernseh- und Hörfunkinhalten
  • Abschaffung der Roaminggebühren: Europäer nutzen auf Reisen alle Vorteile der Mobilfunkkommunikation
  • Staatliche Beihilfen: Kommission genehmigt das Vorhaben Frankreichs, Deutschlands, Italiens und des Vereinigten Königreichs, staatliche Beihilfen in Höhe von 1,75 Mrd. EUR für ein gemeinsames im Bereich Mikroelektronik zu gewähren
  • Europäische Struktur- und Investitionsfonds: Bereits 405 Mrd. EUR für die Realwirtschaft Europas

Tags: Presserundschau BozenSouth Tyrol

Weiterlesen ...

Curia News Nr. 6/2018

Die neue Ausgabe der Curia News steht zum Download bereit.

  • DGEN

Es steht dem Vereinigten Königreich frei, die Mitteilung seiner Absicht, aus der Europäischen Union auszutreten, einseitig zurückzunehmen

  • Freizügigkeit

Universitätsabschlüsse, die im Rahmen von teilweise gleichzeitig absolvierten Studiengängen erlangt werden, müssen automatisch in allen Mitgliedstaaten anerkannt werden, wenn die unionsrechtlich festgelegten Mindestanforderungen an die Ausbildung erfüllt sind

  • Rechtsangleichung

Die Übernahme der Kosten eines Arzneimittels für eine Anwendung, die nicht von seiner Verkehrsgenehmigung erfasst ist, durch ein nationales Krankenversicherungssystem verstößt nicht gegen das Unionsrecht

 

 

 Die gesamte Ausgabe finden Sie hier.

Tags: Curia News (DE)TyrolSouth TyrolTrentino